Failkäufe, mit Poster!!!

17. Januar 2014 von H-Fox

Jeder Gamer kennt es, man freut sich auf ein Spiel und wenn man es endlich zockt, ist es der größte Dreck den es gibt! Wir erzählen euch im PodPüree 53 von unseren traumatischen, aber auch glücklichen Erlebnissen rund ums Zocken.

    10 Nudeln

  1. Cracky
    17. Januar 2014 at 21:43

    Der Hinderk hat da mal wieder ein kleines Meisterwerk geschaffen! – Jetzt aber Butter bei de Fische! – Welche Spiele waren eure größten Fehler und bei welchen wurdet ihr positiv überrascht?

  2. Frank
    18. Januar 2014 at 10:35

    Mein größter Fehler war Metal Gear Rising zu holen.war so ne komplizierte Steuerung die Gegner zu zerstören.Ne schlimmer geht immer.Und das Beste wo ich total überrascht war,ist und bleibt Sonic the Hedghoge das spiel habe ich bis zum Endgegner geschafft,bei ein paar Stellen wollte ich schon aufhören,aber ne ich wollte es bis zum Schluss schaffen.Mfg

  3. Thrormurn
    18. Januar 2014 at 17:05

    Oh ja Illusion of Time war wirklich eines der besten SNES Titel ever. Ich finds eigentlich merkwürdig das so viele Leute das Spiel nicht kennen. Das ist auch eines der Spiele das es mich richtig bereuen lässt den SNES verkauft zu haben, weil es davon blöderweise keine VC Version gibt.

  4. Karl
    18. Januar 2014 at 21:15

    Oh Gott, Fortress of Fear! Monatelang auswendig gelernt und dann trotzdem beim Endgegner abgekackt… danke für die Erinnerung ihr Säcke 😛

    War aber ein sehr angenehmer Podcast, schönes Thema, gut strukturiert, witzig und vom Fuchs auch schön zusammengekleistert :)

  5. Mike
    19. Januar 2014 at 17:11

    Spontan fällt mir da im positiven Sinne ein:

    Starwing – Damals mit Eltern zufällig im Urlaub gekauft. Mir war da nicht einmal der FX Chip ein Begriff

    Illusion of Time – wie von Euch schon beschrieben

    Secret of Evermore – Da ich Secret of Mana abhängig war, kaufte ich es mir einfach

    Pilotwings 64 – Gänsehaut beim ersten Start des Gyrocopters

    Metal Gear Solid – Ich und ein Kumpel waren so fasziniert, das wir zur Zeit synchron nebeneinander eine Zeitschrift-Demo gespielt haben, bis das Spiel herauskam.

    Deus Ex – damals unwissend gekauft und eingeatmet

    Clive Barkers Undying – ähnlich wie Deus Ex.

    Dark Age of Camelot – bei jemandem im Stamm-Internetcafè gesehen, Leben vorbei

    Hearthstone – Überraschungstitel des Jahres 2013 für mich und meine Freundin

    Civilization V – Hätte nicht gedacht das mir rundenbasierte Spiele Spaß machen

    A World of Keflings – Umsonst als Goldmitglied auf Xbox Live bekommen, und viele kurzweilige Stunden mit Freundin gespielt

    Spontan im negativen Sinne:

    Grand Theft Auto 5 Online – Auch wenn nur mit Freundin und Freunden gespielt: Cheater, Exploits, Bugs und ein unspielbarer Start den sich selten ein Spiel erlaubt. Auch wenn der Einzelspieler und diverse Momente mit Freundin und Freunden im Online lustig waren, für mich die Enttäuschung 2013

    Mario Paint – Es lief schnell darauf hinaus, das ich das Spiel nur noch wegen des dämlichen Mücken/Bienen Minispiel startete

    Stunt Race FX – Man könnte es auch Standbild FX nennen. 1-5 fps in ya face

    Turok(N64) – Ich habe sehr schnell aus Desinteresse Cheats benutzt. Und sogar damals fiel mir schon auf, das es nicht klargeht das Roboter und Dinosaurier zugleich in der Wildnis umherlaufen. Die massiven Schnitte der Pal Version waren mir damals aber noch nicht richtig bewusst

    Und unzählige blind gekaufte PC Spiele um 1999-2001 rum, die so schlecht waren, das ich deren Titel nicht einmal mehr weis.

    • Mike
      19. Januar 2014 at 17:15

      Ok… nächstes Mal gibts Schriftzeichen vor den Aufzählungen. Hatte vergessen das alles aneinander gepappt wird. 😉

  6. rib
    20. Januar 2014 at 21:07

    Mir ist beim hören auch noch ein hardware flop eingefallen und zwar
    https://www.google.de/search?q=Microsoft+Sidewinder+Game+Voice&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&gfe_rd=cr&ei=-oDdUorHLIWB_AamvYDYAw
    Microsoft Sidewinder Game Voice
    Hatte ich mir mal gekauft und für LAN und CS eingerichtet um mit sprechen Waffen auszuwählen oder festgelegte Nachrichten schreiben zu können usw.
    Eins gesagt Eins erkannt
    Zwei gesagt Zwei erkannt
    Jedesmal wenn ich Drei gesagt habe egal in welcher Tonlage sagte das Teil: Neun 😀
    Die Idee war nicht schlecht aber es war wohl noch nicht so ausgereift wie heutige Sprachsteuerungen

    • Mike
      22. Januar 2014 at 07:40

      Mir fällt auch spontan noch ein sehr großer Fehlkauf ein. Allerdings beruht der auf zu hohen Erwartungen. Man könnte es auch zu hochgesteckte Standards nennen.
      Die Rede ist von Final Fantasy 11, welches ich mir damals mit einem Freund für die Xbox 360 kaufte. Nach World of Warcraft waren die Komfort-Standards einfach zu hoch angesetzt, und es flog nach stundenlanger Installation und 15-30 Minuten Spielzeit wieder von der Festplatte.
      Aber um das Spiel nicht ganz herunterzumachen: Ich denke das verhält sich ähnlich mit vielen alten MMO’s wie auch Dark Age of Camelot. Kaum einer würde das Spiel heute noch ernsthaft spielen, hätte man es damals nicht schon gespielt.

  7. Jimbo
    27. Januar 2014 at 19:49

    Clive Barkers Jericho hab ich damals sogar durchgezockt! Und fand es gar nicht so schlecht 😀

    An Failkäufen fällt mir „Space Marines: Der stählerne Kaiser“ ein. Das war extrem verbugt und ist andauernd abgeschmiert.

  8. QKroko
    3. Februar 2014 at 19:44

    Ich hab mal als Kind ein Dominoday PC-Spiel gekauft. Man musste jeden Steine einzeln setzen…

    Guter Podcast, hat mir die Zugfahrt versüßt, der Herr im Anzug neben mir hat sich gewundert, als ich über „Super Alfred Chicken“ lachen musste!

Würzen




WP-SpamFree by Pole Position Marketing

Lecker