Silberne Failzeit

8. Februar 2014 von Cracky

„18 für ein halbes Leben“ lebt wieder! Wir schreiben Geschichte mit der 25. Folge und einer Vielzahl an Premieren! So handelt es sich hierbei um die erste Folge im Jahr 2014 und mit einer Laufzeit von knapp 22min, ist sie auch die mit Abstand kürzeste in der Serie. Ob dies Gutes zu bedeuten hat? Wir werden es sehen mit Half-Life #25 !

    10 Nudeln

  1. Maurice Prime
    8. Februar 2014 at 15:38

    Yay, endlich gehts weiter.
    Den Technik-Talk am Anfang finde ich immerwieder gut ^^
    Und joa, dieser PC war wohl Jumppad untauglich 😀
    Es kann halt nicht immer alles glatt laufen, aber trotzdem hast du das beste draus gemacht ^^
    Jeder 08/15 YouTuber/Let’s Player hätte die Aufnahme bestimmt nur neugestartet als wäre nix gewesen.
    Ich freu mich wieder auf die nächste Folge :)

  2. Anna Lena
    8. Februar 2014 at 16:57

    Toll das es wieder weiter geht! Ich stimme Maurice Prime zu, solche Sachen passieren halt, ich fand das Video trotzdem nicht weniger unterhaltend! :)

  3. Jimbo
    8. Februar 2014 at 19:03

    Eieiei – damals war das ja der Weltuntergang wenn sowas am eigenen PC passiert ist :)

  4. Santiago
    8. Februar 2014 at 23:54

    Endlich gayts weiter!

  5. Galtir
    9. Februar 2014 at 15:43

    yay! THX Cracky!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  6. Franke
    9. Februar 2014 at 16:46

    Kriegt der nächste PC dann die Zeit, die diese Möhre nicht durchgehalten hat, gut geschrieben oder geht dafür ein 19. Rechner an den Start?

    Freut mich trotz alledem dass es weitergeht, vor allem wenn man gelesen hat wie viel Arbeit in der Aufnahme hier drin steckte!

  7. Cosmo
    9. Februar 2014 at 20:19

    Ich empfehle für alle Retro Pc´s 3com 10/100 905 Netzwerkkarten, die waren damals sehr teuer und es gab nie Probleme damit, mittlerweile gibts die Dinger für 1 € auf Ebay :)

    Mit den Realtek Dingern gabs immer mal wieder Probleme.

    • rib
      10. Februar 2014 at 21:17

      Ja man! Endlich jemand der Plan hat 😀
      Hatte auch schon in den ersten Anfängen der LAN-Zeit ne 3com Karte.
      Die war nicht nur sau geil verarbeitet sondern auch von der performance unschlagbar.
      Ein Problem war nur der Stecker auf der Karte. Dieser ist mir durch den vielen Gebrauch (rein raus stöpseln durch LAN) an den Lötstellen abgebrochen.
      Konnte es aber mit einem breiten (achtung) KFZ Lötkolben mit einem festen Druck über alle Kontakte verteilt wieder „aufpressen“. Lief danach wieder perfekt. Zur sicherheit habe ich den Stecker dann komplett in Heisskleber gefasst 😀

  8. Luigi
    12. Februar 2014 at 08:19

    Oh neee das is aber schade das dir das passiert ist.
    Na hoffendlich machen die restlichen PC`s nicht so`n aufstand.

  9. AciD
    11. März 2014 at 00:40

    Schade das es so früh endete, aber du hast es mit Humor genommen am Schluss 😉

Würzen




WP-SpamFree by Pole Position Marketing

Lecker